Projekt Peter-Paul-Straße

Bahnfrei für Peter&Paul

Die Peter-Paul-Straße bildet mit ihrer Bebauung die nördliche Grenze des Sanierungsgebietes Innenstadt-Nord. An der Straße liegen das städtische Gymnasium, das Jugendheim, öffentliche Grünflächen, einige größere Bürogebäude, Hotels und diverse Gewerbebetriebe.

Schüler und Jugendliche nutzen den öffentlichen Raum zwischen Gymnasium und Jugendheim während des Schulbetriebs als Erweiterung des Pausenhofs und in den Abendstunden als “konsumfreien” Treffpunkt. Für die im Norden angrenzenden Wohngebiete hat die Peter-Paul-Straße eine wichtige Erschließungs- und Verbindungsfunktion.

Der ungegliederte breite Straßenraum wies erhebliche gestalterische und funktionale Defizite auf. Hohe Fahrgeschwindigkeiten und fehlende Spiel- und Verweilangebote ließen die Peter-Paul-Straße wenig einladend erscheinen, nicht nur für Kinder und Jugendliche.

Das Projekt „Peter-Paul-Straße“ konnte 2016 erfolgreich abgeschlossen werden. Die folgenden Maßnahmen haben auch diesem Teil der Innenstadt eine neue und positive Identität verliehen:

  • Gliederung des Straßenraums und Neuorganisation des Parkraums,
  • Umgestaltung der Grünflächen zu attraktiven „Inseln“, die die unterschiedlichen Zielgruppen generationsübergreifend und barrierefrei zur Nutzung und zum Verweilen einladen,
  • Erneuerung der Beleuchtung,
  • Verbesserung der Aufenthaltsqualität, Gestaltung neuer Verweilplätze.

Umgestaltung der Grünflächen zu attraktiven „Inseln“, die zum Verweilen einladen und  die Neugestaltung von Gehweg und Parkflächen vor dem städtischen Gmynasium

Projekt Peter-Paul-Straße

Neue Stadträume und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Zeitplan

Oktober 2014 Baubeginn
Einweihung 17. Juni 2016

Ansprechpartner

Stadt Eschweiler
Abteilung für Planung und Entwicklung
Rathaus, Johannes-Rau-Platz 1
Tel. 02403-71-412 oder -443
stadtplanung@eschweiler.de

Download

slogan